Das Julius Kühn Institut – Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, kurz einfach Julius Kühn Institut oder JKI genannt, ist ein Forschungsinstitut des Bundes. Es untersteht dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und wird zurzeit von Georg F. Backhaus geleitet. Der Hauptsitz des Instituts befindet sich in Quedlinburg in Sachsen-Anhalt, es verfügt aber über eine Reihe von Zweigstellen, unter andrem in Münster, Dresden, Darmstadt, Berlin und Braunschweig.

Das Julius Kühn Institut ist noch relativ jung, es wurde erst 2008 als Folge des Gesetzes zur Neuordnung der Ressortforschung gegründet. Es entstand aber durch die Zusammenlegung einer Reihe von Forschungseinrichtungen, die zum Teil auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken. So ging zum Beispiel die Biologische Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft in Braunschweig und Berlin im Julius Kühn Institut auf, eine Institution, deren Geschichte in das Jahr 1898 zurückreicht.

Die Aufgaben der unterschiedlichen im Julius Kühn Institut zusammengeschlossenen Institute sind sehr unterschiedlich, befassen sich aber allesamt mit dem Pflanzenbau. Einige Institute, wie der Bienenschutz in Berlin und Braunschweig oder die Arbeitsgruppe Wirbeltiere am Institut für Pflanzenschutz in Gartenbau und Forst in Münster, beschäftigen sich außerdem mit der mit dem Pflanzenbau verbunden Nutztierhaltung. Ganz Grob kann die Aufgabe der an das Julius Kühn angeschlossenen Institute als die Sicherstellung der Versorgung der Bundesrepublik Deutschland mit biogene Rohstoffe zusammengefasst werden. Ein Großteil der Forschung beschäftigt sich dabei mit der Wirksamkeit und Sicherheit der Pflanzenschutzmittel. Diese Aufgaben des Instituts sind über das Pflanzenschutzgesetzes klar geregelt.

Das Julius Kühn Institut veröffentlicht seine Forschungsresultate sowohl in der wissenschaftlichen Fachpresse als auch in einer Vielzahl an Eigenpublikationen. Dazu gehören zum Beispiel die „Berichte aus dem Julius Kühn Institut“, das „Journal für Kulturpflanzen“ oder auch das „Journal of Applied Botany and Food Quality“ welches in englischer Sprache veröffentlicht wird. Außerdem berät das Julius Kühn Institut – Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen die Bundesregierung zu Themen wie Kulturpflanzen und Pflanzenschutz.